Wie kann ich meinen Fessel fetisch ausleben

Ich m/14 habe seit ein paar Jahren einen Fessel fetisch und mittlerweile habe ich einen richtig starken drang gefesselte zu werden und ich weiß nicht wie ich das ausleben kann aber ich möchte auch nicht mit meinen eltern drüber reden. Wüsstet ihr wie ich das machen könnte?

1 Like

Ich würde sagen der beste Weg einen Fesselpartner zu bzw. mal fesseln auszuprobieren ist.

  1. Auf Stammtische gehen. Dort einfach erwähnen das man daran interessiert ist der Rest ergibt sich.
  2. Mit ein paar Leute die man von Stammtischen kennt auf Tüdeltreffs oder Playpartys gehen. Alleine auf ne Party gehe geht auf, aber man muss sehr extrovertiert sein um sich zu trauen an dem Abend Leute an zu sprechen. Da ist besser wenn man schon vorher Leute kennt.
    Deswegen empfehle ich Stammtische so sehr, denn da kann man sehr gut Leute kennenlernen.
1 Like

Auch sich selbst zu fesseln kann sicher und spaßig sein. Das Seil dazu kannst du bestimmt daheim finden oder gar selber kaufen. Es muss ja kein besonderes “JBO-free triple-dipped premium jute” sein. So was wie ein Springseil ist auch nutzbar und unscheinbar.

Für den Anfang würde ich dir empfehlen, dich bequem hinzusetzen und einfach deine Beine zu umwickeln. Für die ersten Knoten gibt es dann Tutorials für single- und double-column ties zu Hauf im Internet. Die sind normalerweiße auch Jugendfrei.

Sicherheitsmäßig ist es eine gute Idee, eine Schere dabei zu haben, mit der man sich Notfalls befreien kann. Keine gute Idee ist es, mit gefesselten Beinen aufzustehen oder das Seil um den Hals zu legen. Des Weiteren solltest du vorsichtig mit deinen Gelenken sein und wenn irgendwas anfängt zu kribbeln oder gar taub zu werden, solltest du die Fesselung wieder aufmachen.

Stammtisch sind prinzipiell immer eine gute Idee, um sich mit anderen auszutauschen. Viele Fesseltreffs und vor allem Partys sind meist erst ab 18 Jahren. Daher könnte es leider noch etwas dauern, bis du dazu kommst diese zu erkunden.

1 Like

Grundsätzlich stimme ich dem meisten zu, aber ich finde es wichtig zu sagen:
Die Schere darf keine Spitze haben. Besonders wenn du dich selber rausschneiden musst im Notfall, achte auf eine gute, sichere Schere. Kleidungsscheren aus dem Rettungsdienst, oder manche Stoffscheren für Näharbeiten fallen in diese Kategorie, und kosten <20€.

3 Likes