Was war der letzte Kink, den ihr entdeckt habt?

Lasst mal hören, was es so neues gibt! Das letzte, das ihr neu für euch entdeckt habt, Kink, Spielpraktik oder ähnliches! Was ist so cool daran?

Bei mir war es medizinisches Tackern bzw. getackert werden in meinem Fall. Super angenehmer Schmerz, wie ich finde, krasser Mindfuck, weil es halt in die Haut geht und mensch kann sooo schöne Dinge damit machen! Aber natürlich müssen alle Beteiligten sich gut auskennen mit sterilem Arbeiten und es gibt kleine Narben, auch wenn die meist nach ein paar Monaten verheilt sind. Ganz günstig ist es nicht und produziert leider auch relativ viel Müll (Handschuhe, Tupfer, die Nadeln und mittelfristig den Tacker selbst, der aus Plastik ist und ein Einweg-Produkt)…

2 Likes

Also es gibt auch mehrweg Hautklammergeräte, die sind nur für den privaten Gebrauch meist unpraktisch, weil nicht jeder etwas zum Sterilisieren besitzt.
Ich finde die auch richtig cool und habe auch die Einwegprodukte. Ich finde, man muss nur abwägen, wie häufig man sowas macht (wie viele meine Kinks lol :man_shrugging: :sweat_smile:…).

Das quasi letzte, was ich entdeckt habe, war durch eine nette Person, die mir erlaubt hat, ihr Stachelhalsband anzuprobieren. Ich fand die immer vom Aussehen richtig cool, kann aber nicht immer was am Hals/Nacken haben und war deswegen skeptisch. Aber sogar als sie daran zog, empfand ich es als nur angenehm. Ich hatte mir dann nach etwas Überlegung zwei Varianten bestellt und bin total begeistert.

2 Likes

D/s und Positionstraining tatsächlich. Bei beiden Dingen dachte ich, sie wären für mich “zu wenig Bondage / zu wenig Schmerzen”, aber mit einer Partnerin hab ich irgendwann mal rumgeblödelt und ihr ironisch befohlen zu Knien, und… tadaa… inzwischen macht es uns beiden Spaß und wir arbeiten aktiv daran, damit weiter zu machen.

3 Likes

Dass ich Fesseln auch passiv spannend finden könnte, ist die neueste Entdeckung bei mir^^

3 Likes

Dass ich aufs Kitzeln bzw. gekitzelt werden (insbesondere in Verbindung mit Fesseln) stehe.

Ich finds halt schon echt cool, wenn man sich halt nicht wehren kann, egal wie sehr man will (bzw. muss aus Reflex), man ist eben Hilflos.

5 Likes

Dass es mir auch Spaß macht oben zu spielen, wobei ich davor schon ein, zwei Fantasys dazu hatte.

Und letztes Jahr, dass ich was mit sissyfication anfangen kann - gerade wenn man tiefer in die Rolle abtauchen kann, macht das durchaus Spaß.

2 Likes

Tatsächlich Verhältnis mäßig unspektakulär, denn das letzte was ich raus fand war wie wunderbar ich es finde, vor meinem Partner zu knien.
Ich bin relativ klein und er ist über 1,90m groß, ich muss also sowieso immer zu ihm hinauf sehen. Deshalb dachte ich immer solche Positionen würden nun auch nicht mehr viel verändern. Da habe ich sehr weit gefehlt.
Es gibt mir ein wunderbares Gefühl und beflügelt mein Mindset ungemein

2 Likes

Tolle Frage, nach meinem Outing war erstmal ruhe. Doch dann, habe ich irgendwie Latex & Breahtplay Für mich endeckt :see_no_evil:. Aber natürlich mache ich dies nicht gerne alleine daher es viel zu Gefährlich sein kann.

4 Likes

Das war auch das letzte, was ich entdeckt habe, sogar durch einen Zufall. Es ist besonders spannend, da es auch eine erotische Seite haben kann, mit der man vorher nie rechnen würde. Mit Fesseln kombiniert sowieso😍
Es lohnt sich auf jeden Fall, es einmal auszuprobiern :wink:

1 Like

echt? als ich in die szene kam, war da gefühlt jede woche was neues, wie n kleines kind im süßigkeitenladen :smiley: hat mir ne weile echt angst gemacht, weil ich dachte, das geht für immer so weiter, aber ein paar leute, die schon länger dabei waren, meinten dann “nee, das entspannt sich” :smiley:

3 Likes

Ich hab in der Szene ja eigentlich als Sub angefangen, daher ironischerweise: D/s. Titel und lieb zu Top sein war für mich bisher irgendwie so eher Nebeneffekt. Mich wirklich unterwerfen wollen, Macht freiwillig abgeben - das kommt irgendwie gerade jetzt so auf. Da ist dann auch Überwindung und Scham so ein Thema, bei Sachen die mir ohne ein subbiges Mindset keine Probleme bereitet haben. Das ist eigentlich ganz hübsch, weil ich immer schonmal mit Scham spielen sollte und es nicht hingekriegt habe.

Außerdem: Schlagstöcke, Waffen (Anscheinwaffen! Eigentlich weiß ich genau dass die nicht wehtun kann aber ich kriege trotzdem einen harten Kick dadurch. Schussfähiges benutzen wir nicht) und Handschellen. Ja, tatsächlich hab ich erst nach vielen Jahren mal richtig mit Handschellen gespielt und mir prompt eigene gekauft.

1 Like

Ohrfeigen… ich dachte immer, dass ist zu strange und zu erniedrigend… jetzt gehörts genau deswegen dazu

3 Likes

Ich ertappe mich, dass ich zu dieser Frage unbedingt was schreiben will, aber keine richtige Antwort finde :sweat_smile: einerseits weil viele Sachen, die mir dann durch den Kopf schießen, eigentlich nicht so ganz neu sind, aber praktische Erfahrungen darin erst ‘kürzlich’ passierten.
Aber ich denke ich habe jetzt endlich ein, zwei passende Antworten gefunden:

  • Handschellen und Gefängnis-Kink: Eigentlich schon etwas länger bei mir und auch immer naheliegend gewesen, aber in meinen Augen noch neu genug hierfür
  • Schleim! Mein Partner und ich haben es letztes Jahr ausprobiert (mit einem größeren Planschbecken in meinem Arbeitszimmer und auch wenn der erste Versuch holprig war, hab ich Gefallen dran gefunden.
2 Likes

eigentlich recht simpel, aber ich bin auch noch nicht lange in der Kink-Szene unterwegs. Ich habe entdeckt, dass ich Augenbinden sehr gerne mag, obwohl ich mir das eigentlich immer total komisch vorgestellt habe.

2 Likes

Oooookay, gestern festgestellt: zusätzlich zu den angesprochenen Waffen und Schlagstöcken… Uniformen! Nicht so die Militärparadeuniformen oder Flecktarn, eher so komplett schwarz, SWAT und so. Das finde ich massiv gut und kickt mich hart nach unten! Für aktives muss ich mir jetzt auch sowas zulegen!

3 Likes

@fianox Oh sowas habe ich mir jetzt auch zugelegt und ist in den letzten Zügen der Fertigstellung (aktuell hängt es an den Patches) Das kann ich auch bei mir hinzufügen!

Besonders die Stiefel und Weste bringen mich durchaus in ein dominantes Mindset ^^ auch wenn ich mir ein subby-sein in dem Outfit auch sehr schön vorstelle, aber dazu muss man mich vielleicht etwas überzeugen :stuck_out_tongue:

1 Like

Kleider machen Leute, ich hab am Samstag auch gemerkt dass ich mich in so einer Kampfmontur deutlich wohler fühle als in einem Anzug :slight_smile:
Patches hatte ich leider keine Zeit für, genau die zu bekommen die ich gerne haben will und der bestelle Pride-Flag Patch den ich als Flagge wollte ist in der Post verschwunden :confused:

Und nach unten geswitcht zu werden war darin unglaublich spannend. Genau wie du sagst, es stimmt einen schon Kampflustiger und eventuell brauchst es auch etwas mehr Überzeugung um das zu halten.

1 Like

@w0lf1 Oh nu, das ist sehr schade. Ich hoffe du bekommst deine noch zusammen!

Ich habe mir dummerweise in den Kopf gesetzt eigene Patches angesetzt im Star Trek Universum zu machen…aber wie ich erfuhr ist Patches sticken lassen seeehr kostspielig, vor allem in kleinen Mengen :sweat_smile:

Ich bin gespannt wie es sein wird :grin:

Und nun genug Off-Topic von mir :sweat_smile:

1 Like