Starkes Interesse am Ausprobieren

Ich M/23 bin sehr interessiert an SM habe mich auch bereits mit dem Bereich stark befasst. Mich würde es interessieren wie es ist mit einer echten Herrin zu sein.

Randy

1 Like

Hey, schön das du her gefunden hast :slight_smile:

Auf die Gefahr hin, nicht hilfreich zu sein: So etwas wie eine “echte” Herrin gibt es nicht und eine “richtige” Antwort auf deine Frage auch nicht.
Meine persönliche Erfahrung basiert sehr stark darauf, dass ich switche, aber es deckt sich sehr mit vielen Freunden von mir, die Teilweise auch mit 24/7 Machtgefälle spielen.

Die meisten Spielpartner sind zu aller erst mal gute Freunde bis hin zu Liebesbeziehungen. Dementsprechend ist die gemeinsam verbrachte Zeit auch meistens etwas sehr schönes, entspannendes und erstaunlich normal, auch wenn das von außen teilweise anders aussieht.
Klar, verbringt man mal ne Woche Keusch, einen Nachmittag gefesselt, endet mit blauen Flecken oder schläft im Käfig, verbringt ein Wochenende mit verbundenen Augen oder muss eine bestimme Anrede verwenden, aber so besonders ist das gar nicht.
Für mich z.B. ist das inzwischen ein normaleres Wochenende als Bowling zu spielen ^^.

Am Ende ist BDSM eben das, was man daraus macht. Es beschreibt eine grobe Sammlung an Aktionen und Optionen die man hat, schreibt aber niemandem vor, was davon man tun muss.
Es gibt auch viele grundsätzlich andere Arten, BDSM auszuleben. Für Manche ist das ein Hobby, dem man am Wochenende nachgeht, für Andere ist es ein wichtiger Teil ihrer Identität, und die meisten stehen, wie ich, irgendwo dazwischen.

Um deine Frage noch mal explizit zu beantworten: Es kommt drauf an. Darauf, was du suchst, was deine Partnerin sucht und worauf ihr euch am Ende einigt.

3 Likes